Kampagne für das Zentrum für Präzisionsmedizin wurde ein weiteres Mal ausgezeichnet: Hörfunkspot „Hilde“ hat die Juroren des ORF-Werbehahns 2018 überzeugt.

Die Geschichte von Hildes Leben, das auch nach einem Herzinfarkt weitergeht, konnte die 16 Juroren des diesjährigen ORF-Werbehahns begeistern. Der Hörfunkspot, der Teil der Spendenkampagne für das Zentrum für Präzisionsmedizin (ZPM) ist, zeigt, dass das Leben auch nach schweren Krankheiten weitergehen kann. Allerdings nur, wenn das ZPM in Wien realisiert wird.

„Wir sind stolz, dass die Kampagne für das Zentrum für Präzisionsmedizin so erfolgreich läuft. Sie zeigt, dass Kreativität der beste Motor für die Verwirklichung von Ideen ist. Seit Kampagnenstart konnten Dank der gesteigerten Bekanntheit zahlreiche Spenden für den Bau des Zentrums für Präzisionsmedizin generiert und das Projekt dadurch entscheidend vorangetrieben werden.“, so Pressesprecher Mag. Johannes Angerer, Leiter der Kommunikationsabteilung der MedUni Wien.

Der ORF-Werbehahn wurde am 22. November 2018 im Rahmen der ORF Programm-Präsentation im ORF-Zentrum vergeben.

Zur Kampagne: Schwere Krankheiten machen Angst, nehmen die Freiheit und verschlechtern die Lebensqualität. Die Präzisionsmedizin ermöglicht mit modernsten Diagnostik-Methoden eine gezielte und individuelle Behandlung. Die Kampagne stellt dabei die effizienteste Strategie gegen eine Vielzahl von bisher unheilbaren Erkrankungen in den Fokus.

Direkt gespendet werden kann unter
Erste Bank MedUni Wien ZPM IBAN AT46 2011 1404 1007 0714 oder auf zpm.at.

Related Articles


back to top